Die Schweiz hat einen ihrer grossen Musikpioniere verloren. Am vergangenen Samstag ist Polo Hofer nach langer Krankheit friedlich zuhause verstorben. Wir sprechen Polos Hinterbliebenen unser aufrichtiges Beileid aus.

Die Schweizer Musikwelt von heute wäre eine ganz andere ohne die vielen Pioniertaten des Berner Oberländers. Er hat den Rock’n’Roll in die Mundart übertragen, Lebensgefühle zu Musik gemacht und Geschichten erzählt, in denen sich Generationen von Musikfans in jedem Alter erkannten.

Als Verband möchten wir besonders auch an Polos grosses Engagement für die Musikszene erinnern. Vom ersten Tag an stand er unserem Verband zur Seite, durch die ganze Geschichte von der Aktion Mundart-Rock, über die Aktion CH-Rock und die action swiss music bis zu Musikschaffende Schweiz war er als Mitglied dabei und für Aktionen und Statements zu haben. Als Gründungsmitglied der Swissperform hat er auch in diesem wichtigen Kapitel der Schweizer Musikpolitik eine Rolle gespielt.

Im Juni 2017 wurde ihm nach vielen anderen Auszeichnungen durch die Jahre der Preis der Fondation SUISA für sein Werk als Texter verliehen.
(Unser Präsident Christoph Trummer schrieb eine Laudatio für den Suisa Blog.)

Wir werden Polos Stimme und seine träfen und manchmal frechen Sprüche zum Tagesgeschehen vermissen. Gerne stellen wir ihn uns vor, irgendwo zwischen Chuck Berry, Elvis und Johnny Cash, auf einem Barhocker auf einer nebligen Bühne, und sie stimmen gerade einen der zeitlosen grossen Songs zusammen an…

(Bildausschnitt: Michael Schmid, CC BY-SA 2.0)